Im Halbfinale vor zwei Jahren musste sich Triesenberg beim 2:4 gegen den USV nicht verstecken. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|22.10.2018 (Aktualisiert am 22.10.18 16:19)

FL-Cup: "Bärger" wollen Favorit USV ärgern

TRIESENBERG/RUGGELL/ESCHEN - Die Winterpause rückt mit grossen Schritten näher, doch bevor es soweit ist, werden noch die Halbfinalisten des FL-Cups ermittelt. Den Auftakt machen am Dienstag vier Teams. Drittligist Triesenberg empfängt den USV I (20 Uhr) und im Viertliga-Duell treffen Ruggell II und Schaan I aufeinander (20 Uhr).

Im Halbfinale vor zwei Jahren musste sich Triesenberg beim 2:4 gegen den USV nicht verstecken. (Foto: MZ)

TRIESENBERG/RUGGELL/ESCHEN - Die Winterpause rückt mit grossen Schritten näher, doch bevor es soweit ist, werden noch die Halbfinalisten des FL-Cups ermittelt. Den Auftakt machen am Dienstag vier Teams. Drittligist Triesenberg empfängt den USV I (20 Uhr) und im Viertliga-Duell treffen Ruggell II und Schaan I aufeinander (20 Uhr).

Die Ergebnisse der 2. Vorrunde ...

Die Vorzeichen für das Duell zwischen dem FC Triesenberg I und dem USV I sind eigentlich klar. Die Unterländer, derzeit Leader in der 1. Liga Gruppe 3 sind gegen die Klassen tiefer spielenden "Bärger" klarer Favorit.


Dass der "Underdog" gegen vermeintlich stärkere Cupgegner aber immer wieder über sich hinauswachsen kann, ist nichts Neues im Cupbewerb. Das zeigte der FC Triesenberg bereits vor drei Jahren, als er fulminant erstmals ins Endspiel stürmte.


Und auch an den USV I hat das Team von Trainer Thomas Beck gute Erinnerungen. Vor zwei Jahren traf man im Halbfinale auf eben jenen Gegner und verkaufte sich trotz 2:4-Niederlage ganz stark. Kommt dazu, dass die Leitawis-Kicker in diesem Jahr noch etwas stärker aufgestellt sind. Der USV ist also gewarnt und tut gut daran, den Aussenseiter also nicht zu unterschätzen.

1 / 4
Imp­res­sionen vom Duell am 5. April 2017 zwischen dem FC Triesenberg I und dem USV Eschen/Mauren I. (Foto: Zanghel­lini)

Eine klare Rollenverteilung gibt es im zweiten Duell am Dienstagabend nicht. Das Kräftemessen zwischen den beiden Viertligateams aus Ruggell und Schaan dürfte zum berühmten "Duell auf Augenhöhe" avancieren.


Dies lässt auch ein Blick auf die Tabelle in der 4. Liga Gruppe 2, wo beide Teams die Meisterschaft bestreiten, vermuten. Beide Mannschaften sammelten in der laufenden Saison 14 Zähler - dank weniger Strafpunkten liegen die Unterländer derzeit vor den Schaanern auf Platz vier.


Für das Teams von Trainer Orhan Tuncay (Ruggell) und Lucas Eberle (Schaan) ist es bereits das zweite Aufeinandertreffen im neuen Fussballjahr. Bereits in der Meisterschaft stand man sich Ende August gegenüber. Ruggell setzte sich damals gegen den Absteiger Schaan deutlich mit 5:2 durch. Die Rheinwiesen-Kicker werden daher sicher alles daran setzten, sich für diese Pleite zu revanchieren und den Sprung ins Halbfinale zu realisieren.

1 / 2
Im letzten Jahr scheiterte der FC Ruggell II bereits in der 1. Runde - gegen Triesen verlor man damals mit 1:6. (Foto: MZ)

Die dritte Viertelfinalpartie zwischen dem USV Eschen/Mauren II (3. Liga) und dem FC Ruggell I (2. Liga) wird dann einen Tag später, am Mittwoch um 20 Uhr angepfiffen. Und wie im Duell zwischen Triesenberg - USV sind auch hier die Rollen klar verteilt.


Alles andere als ein Sieg des FC Ruggell käme einer Überraschung gleich, zumal sich die Unterländer im bisherigen Cupverlauf schwer taten. In der 1. Runde gab es einen knappen 2:1-Sieg gegen Fünftligist Triesenberg II, in Runde zwei reichte der Truppe von Bedros Ercin ein 1:0 gegen Viertligist Triesen I, um in die nächste Runde einzuziehen.

Hier noch was für die Statisik-Fans: Alle Cupsieger sowie Cupfinals von 1946 bis 2018.

Für die letzte Viertelfinalpartie des Liechtensteiner Cup müssen sich die Fans noch etwas gedulden. Denn die Partie zwischen dem amtierenden Cupsieger FC Vaduz und Absteiger FC Balzers I steigt erst am Mittwoch, 7. November 2018.


Sind die vier Halbfinalisten ermittelt, ist geduld gefragt. Denn die Runde der letzten vier wird erst im nächsten Jahr ausgetragen. Anfang April 2019 wird sich entscheiden wer den Sprung ins Endspiel, das im Mai 2019 stattfindet, realiseren kann.

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|25.09.2018 (Aktualisiert am 25.09.18 23:10)
Liechtensteiner Cup: Triesenberg gelingt Revanche