Zwei Treffer genügten nicht, um auch im elften Saisonspiel ohne Niederlage zu bleiben. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|21.10.2018 (Aktualisiert am 21.10.18 12:45)

Serie gerissen - Red Star stoppt den USV

ZÜRICH - Mehr als zwei Monate blieb der USV Eschen/Mauren in der 1. Liga Gruppe 3 ungeschlagen. Im elften Meisterschaftsspiel auswärts gegen Red Star Zürich gab es für die Unterländer nun aber die erste Saisonniederlage - mit 2:4 mussten sich das Team von Trainer Erik Regtop geschlagen geben.

Zwei Treffer genügten nicht, um auch im elften Saisonspiel ohne Niederlage zu bleiben. (Foto: MZ)

ZÜRICH - Mehr als zwei Monate blieb der USV Eschen/Mauren in der 1. Liga Gruppe 3 ungeschlagen. Im elften Meisterschaftsspiel auswärts gegen Red Star Zürich gab es für die Unterländer nun aber die erste Saisonniederlage - mit 2:4 mussten sich das Team von Trainer Erik Regtop geschlagen geben.

Dabei verlief der Start in die Partie für die USVler eigentlich optimal. Michael Bärtsch sorgte in der 13. Minute für die frühe Führung. Red Star liess sich davon aber nicht beeindrucken. Erst fiel in der 18. Minute der Ausgleich, und 15 Minuten später hievten sich die Zürcher mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten in die Favoritenrolle.

Nach dem Pausentee waren die Unterländer zwar bemüht, doch wieder war es das Heimteam, dass nach gut einer Stunde das 4:1 bejubeln konnte. Michel Gadient erzielte eine Viertelstunde vor Schluss zwar noch den Anschlusstreffer, mehr lag für den FL-Erstligisten aber nicht mehr drin.

Trotz der Niederlage bleibt der USV allerdings Tabellenführer, da auch die Verfolger Baden (1:1 gegen Linth) und Tuggen (3:3 gegen St. Gallen II) Punkte liegen liessen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 199 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|21.10.2018
Ein Derby als Ausweg aus der "kleinen Krise"