Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Nach 10 Runden grüsst der USV Eschen/Mauren von der Tabellenspitze. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|20.10.2018

Kann der USV seine Serie ausbauen?

ZÜRICH - Bisher musste Erstligist USV Eschen/Mauren noch keine einzige Niederlage einstecken. Damit das so bleibt und man weiter die Leaderposition behält muss die Elf von Trainer Erik Regtop heute um 16 Uhr gegen den FC Red Star Zürich bestehen.

Nach 10 Runden grüsst der USV Eschen/Mauren von der Tabellenspitze. (Foto: MZ)

ZÜRICH - Bisher musste Erstligist USV Eschen/Mauren noch keine einzige Niederlage einstecken. Damit das so bleibt und man weiter die Leaderposition behält muss die Elf von Trainer Erik Regtop heute um 16 Uhr gegen den FC Red Star Zürich bestehen.

Der USV Eschen/Mauren ist neben dem FC Black Stars aus der Gruppe 2 unter 42 Mannschaften das einzige Team in der 1. Liga, das den Platz in dieser Spielzeit noch nie als Verlierer verlassen musste.


Es ist eine eindrückliche Serie, die die Elf von Trainer Erik Regtop, die in der abgelaufenen Saison mit Ach und Krach den Abstieg noch verhindern konnte, seit dem Saisonstart hingelegt hat. Die Frage die sich nun stellt: Kann der Leader der 1. Liga Gruppe 3 auch nach der Länderspielpause und der schweren Verletzung von Topstürmer Sven Lehmann, an die bisherigen Leistungen anknüpfen?


Antworten darauf bekommen die Verantwortlichen und Fans heute um 16 Uhr im Auswärtsspiel gegen den Tabellensechsten FC Red Star Zürich geliefert.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 194 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|13.10.2018
«Es geht um die Mannschaft und nicht um einzelne Spieler»