Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Sandro Wieser gehört nun auch zu den Spielern, die im Team eine Leaderposition einnehmen sollen. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|06.09.2018

Mit neuer Achse gegen Armenien

JEREWAN - Mit dem unangenehmen Auswärtsspiel in Armenien (heute, 18 Uhr MESZ, Liveticker auf «www.volksblatt.li») beginnt für Liechtensteins Nationalmannschaft die neugeschaffene UEFA Nations League. Und dem LFV-Team steht ein Umbruch bevor.

Sandro Wieser gehört nun auch zu den Spielern, die im Team eine Leaderposition einnehmen sollen. (Foto: MZ)

JEREWAN - Mit dem unangenehmen Auswärtsspiel in Armenien (heute, 18 Uhr MESZ, Liveticker auf «www.volksblatt.li») beginnt für Liechtensteins Nationalmannschaft die neugeschaffene UEFA Nations League. Und dem LFV-Team steht ein Umbruch bevor.

Die letzten beiden Haudegen Peter Jehle und Franz Burgmeier (beide 36) beendeten im Sommer ihre Karrieren (das «Volksblatt» berichtete), jetzt müssen andere Spieler die Führungsrolle im Nationalteam übernehmen. Vor allem mit Sandro Wieser (25), Nicolas Hasler (27), Dennis Salanovic (22) und dem neuen Kapitän des Teams, Michele Polverino (33) erhofft man sich beim LFV eine starke Achse.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 194 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|04.09.2018
Büchel neue Nummer 1 im FL-Kasten
Volksblatt Werbung