Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Bis auf den Ausfall in Broc «flog» Luca Bruggmann in dieser Saison immer auf das Podest – ganze 15 Mal. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|27.08.2018

Mit zwei Siegen zum Schweizer Vizemeistertitel

MANNENS - Bis auf 18 Punkte konnte sich Luca Bruggmann beim letzten Kräftemessen der diesjährigen Schweizer Meisterschaft (MX2) in Mannens zwar noch an Konkurrent Killian Auberson herankämpfen, zum Titelgewinn reichte es aber wie bereits im Vorjahr nicht. Aber: «Bruggi» holte sich die Laufsiege Nummer 4 und 5 in diesem Jahr.

Bis auf den Ausfall in Broc «flog» Luca Bruggmann in dieser Saison immer auf das Podest – ganze 15 Mal. (Foto: ZVG)

MANNENS - Bis auf 18 Punkte konnte sich Luca Bruggmann beim letzten Kräftemessen der diesjährigen Schweizer Meisterschaft (MX2) in Mannens zwar noch an Konkurrent Killian Auberson herankämpfen, zum Titelgewinn reichte es aber wie bereits im Vorjahr nicht. Aber: «Bruggi» holte sich die Laufsiege Nummer 4 und 5 in diesem Jahr.

Allzu gross waren die Hoffnungen bei Luca Bruggmann, dass es am Ende doch noch für den Titelgewinn reichen könnte, nicht. 46 Punkte Vorsprung hatte Konkurrent Killian Auberson vor den letzten beiden Rennen – eine zu grosse Hypothek wie es schien. Bruggmann meinte daher bereits im Vorfeld: «Dass Auberson zwei Mal null Punkte macht, ist fast ausgeschlossen, weshalb ich nicht wirklich mit der Erwartung, den Titel zu holen, ins Rennen gehe.»


Zwar sollte der 23-Jährige recht behalten, dennoch blieb es bei den Rennen im Kanton Freiburg bis zum Schluss spannend. Grund dafür: Der erste Ausfall von Killian Auberson in dieser Saison – bis zu diesem Zeitpunkt kürte er sich in 14 Rennen 11 Mal zum Sieger und wurde drei Mal Zweiter.


Diese Podiumsserie fand, wie bei Bruggmann zuletzt in Broc, nun auch für Auberson in Mannens ein Ende. Es war die 12 Rennrunde – kurz zuvor hatte Auberson dem FL-Motocrosser die Spitzenposition abluchsen können – als die Maschine des Westschweizers nach einem kleinern Sprung nicht mehr wollte.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 11 Absätze und 450 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|24.08.2018
Eine Ausnahmesaison, geplatze Titelträume und der faire Sportsmann
Volksblatt Werbung