Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Obwohl die Titelchancen gering sind, will Luca Bruggmann noch dem Sprung nach ganz vorn schaffen. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|21.07.2018

«Bruggi» will Titelträume noch nicht begraben

BROC - Die Schweizer Meisterschaft in der Klasse MX2 neigt sich dem Ende. Vor dem zweitletzten Rennen der Saison in Broc liegt Luca Bruggmann 18 Zähler hinter dem Gesamtführenden Killian Auberson – es ist womöglich die letzte Chance für den FL-Piloten, das Blatt doch noch einmal zu wenden. 

Obwohl die Titelchancen gering sind, will Luca Bruggmann noch dem Sprung nach ganz vorn schaffen. (Foto: ZVG)

BROC - Die Schweizer Meisterschaft in der Klasse MX2 neigt sich dem Ende. Vor dem zweitletzten Rennen der Saison in Broc liegt Luca Bruggmann 18 Zähler hinter dem Gesamtführenden Killian Auberson – es ist womöglich die letzte Chance für den FL-Piloten, das Blatt doch noch einmal zu wenden. 

Umfrage

Schafft es Bruggmann, seinen Konkurrenten noch abzufangen?

Drei Siege und insgesamt neun zweite Plätze stehen bei Liechtensteins Motocrosser Luca Bruggmann in der bisherigen Saison der Schweizer Meisterschaft der Klasse MX2 zu Buche. Eine Ausbeute, die besser kaum sein könnte – oder doch? Ja, denn «Bruggi» liegt mit seinen 271 gesammelten Punkten in der Gesamtwertung lediglich auf dem zweiten Rang. Vor ihm führt der letztjährige Schweizer Meister und Bruggmanns grösster Konkurrent im Titelkampf, Killian Auberson, das Fahrerfeld seit Saisonbeginn an.


In den bisherigen zwölf Kräftemessen stand der Westschweizer aus Epautheyres ganze neun Mal auf dem Podest, drei weitere Male reihte er sich auf Rang zwei ein – mit 18 Zählern mehr auf dem Konto als der FL-Pilot scheint das Rennen um den Schweizer Meistertitel bereits entschieden – aus eigener Kraft kann Bruggmann in den letzten zwei Kräftemessen der Meisterschaft nämlich nicht mehr einholen.

Im letzten Rennen in Braunau reichte es für Bruggmann für den 2. Platz

Der Regen soll mithelfen

Kampflos will sich der 24-Jährige aber nicht geschlagen geben. Im zweitletzten Rennen in Broc im Kanton Freiburg will er seine womöglich letzte Gelegenheit nutzen: «Aus eigener Kraft geht es nicht mehr, deshalb hoffe ich auf ein ‹Schlammrennen› in Broc», sagt er. Und ganz so unwahrscheinlich ist das nicht. Gemäss Wettervorhersage muss in der kleinen Gemeinde das ganze Wochenende mit Regenschauern gerechnet werden.

«Bei solchen Rennen ist der Ausgang eigentlich immer offen – wer Glück hat, schafft es nach vorn»

Schweizer Meisterschaft MX2

Die Gesamtwertung (6/8 Rennen)

  • 1. Killian Auberson (Epautheyres, KTM) 291 Punkte.
  • 2. Luca Bruggmann (Triesen, Yamaha) 273.
  • 3. Franco Betschart (Wetzikon, Yamaha) 205.
  • 4. Maurice Chanton (Luterbach, KTM) 174.
  • 5. Steven Champal (Vernier, Yamaha).
  • 6. Loris Freidig (Sumiswald, Husqvarna).
  • 7. Robin Scheiben (Bürglen, Kawasaki).
  • 8. Alessandro Contessi (Taverne, Kawasaki).
  • 9. Nico Jucker (Saland, KTM).
  • 10. Flavio Wolf (Neudorf, Yamaha).
Luca Brug­gmann hofft, dass er in Broc zwei Siege einfahren kann. (Foto: ZVG)

Und noch die Gesamte Rangliste mit den Ergebnissen der einzelnen Rennen.

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|23.05.2018 (Aktualisiert am 23.05.18 16:31)
«Bruggi» bleibt in Schlagdistanz
Volksblatt Werbung