Erst das Herrenteam, nun muss auch die Damenmannschaft runter. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|09.06.2018 (Aktualisiert am 09.06.18 20:17)

Triesner Damen nützt der Sieg nichts

TRIESEN - Obwohl das Zweitliga-Damenteam des FC Triesen am letzten Spieltag den angestrebten Vollerfolg gegen Ebnat-Kappel (3:1) einfahren konnte, steigt man in die 3. Liga ab. Grund ist, dass auch der Mitkonkurrent aus Frauenfeld dreifach punktete.

Erst das Herrenteam, nun muss auch die Damenmannschaft runter. (Foto: MZ)

TRIESEN - Obwohl das Zweitliga-Damenteam des FC Triesen am letzten Spieltag den angestrebten Vollerfolg gegen Ebnat-Kappel (3:1) einfahren konnte, steigt man in die 3. Liga ab. Grund ist, dass auch der Mitkonkurrent aus Frauenfeld dreifach punktete.

Leider nützte dem Team von Trainer Stefan Negele der Abschlusssieg nichts. Frauenfeld gewann die Partie gegen Rapperswil-Jona ebenfalls mit 4:0, weshalb die Triesnerin unter dem Strich bleiben - wohlgemerkt punktegleich und nur wegen der höheren Anzahl Strafpunkte.

Was der dritte Abstiegskandidat Wittenbach im morgigen Spiel gegen Widnau macht ist daher nicht mehr ausschlaggebend. Triesen muss definitiv in die 3. Liga runter. Damit erwischt es nach dem Herrenteam, das vergangene Woche als fixer Absteiger in die 4. Liga feststand, auch die Frauenmannschaft - sportlich war es demnach nicht das beste Jahr beim FC Triesen.

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|08.06.2018
«Wir tun gut daran, nicht viel zu reden, sondern zu handeln»