Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der Klassenerhalt für den FC Balzers ist nur noch theoretisch möglich. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|20.05.2018 (Aktualisiert am 20.05.18 10:35)

Balzers so gut wie abgestiegen

ESCHEN/SEUZACH - Ein 0:0 beim FC Seuzach war für den FC Balzers im Kampf um den Klassenerhalt mit grosser Wahrscheinlichkeit zu wenig. Da Höngg und Kosova ebenfalls punkten konnten, bleiben die Oberländer mit drei Punkten Rückstand auf dem letzten Tabellenplatz - und das ein Spieltag vor Saisonende.

Der Klassenerhalt für den FC Balzers ist nur noch theoretisch möglich. (Foto: MZ)

ESCHEN/SEUZACH - Ein 0:0 beim FC Seuzach war für den FC Balzers im Kampf um den Klassenerhalt mit grosser Wahrscheinlichkeit zu wenig. Da Höngg und Kosova ebenfalls punkten konnten, bleiben die Oberländer mit drei Punkten Rückstand auf dem letzten Tabellenplatz - und das ein Spieltag vor Saisonende.

Besser sieht die Situation derweil beim FL-Konkurrenten USV Eschen/Mauren aus. Die Unterländer durften nach dem Derbysieg gegen Balzers auch gegen Gossau jubeln. Gleich mit 5:0 setzte man sich gegen den Schweizer Konkurrenten durch. Ganz auf sicher hat die Elf von Trainer Erik Regtop den Klassenerhalt aber noch nicht, denn auch Höngg und Kosova konnten punkten.

Während der USV mit einer guten Ausgangslage in die letzte Runde gehen kann, wartet auf den FCB praktisch eine fast unmögliche Aufgabe. Um die Konkurrenz zu überholen müsste zuerst mal ein Sieg her, der allerdings ziemlich hoch ausfallen müsste. Kosova mit einer Tordifferenz von -4 hat daher die deutlich besseren Karten als Die Balzner, die ein Verhältnis von -17 aufweisen. Der Abstieg dürfte mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht mehr abzuwenden sein.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 2 Absätze und 126 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|19.05.2018 (Aktualisiert am 20.05.18 10:22)
Der USV hält die Klasse wenn ...
Volksblatt Werbung