Volksblatt Werbung
Anfang März setzte sich Vaduz mit 2:1 durch. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|05.05.2018

Direktduell um Platz 3

VADUZ - Platz drei aber auch Rang zwei liegen für den FC Vaduz fünf Runden vor Meisterschaftsende in Reichweite. Mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten Servette FC könnte sich das Team von Roland Vrabec in eine ausgezeichnete Position manövrieren.

Anfang März setzte sich Vaduz mit 2:1 durch. (Foto: MZ)

VADUZ - Platz drei aber auch Rang zwei liegen für den FC Vaduz fünf Runden vor Meisterschaftsende in Reichweite. Mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten Servette FC könnte sich das Team von Roland Vrabec in eine ausgezeichnete Position manövrieren.

Lange Zeit war es der dritte Platz, den man beim FCV als Ziel ausgab – das vor allem deshalb weil das mittlerweile aufgestigene Xamax sowie Servette Genf einsam an der Spitze ihre Kreise zogen. In den letzten Wochen hat sich dies nun etwas geändert. Servette konnte nicht mehr an die Leistungen der Hinrunde anknüpfen, verlor immer mehr an Boden und ist nun hinter Schaffhausen auf Platz drei abgerutscht. Im FCV-Lager spricht man daher schon seit einiger Zeit von einem «möglichen zweiten Platz». Zwei Punkte fehlen auf Servette, drei sind es auf das Team aus Schaffhausen.

--> Hier geht's zur Tabelle

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 7 Absätze und 353 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|04.05.2018 (Aktualisiert am 04.05.18 11:19)
Zwei Leistungsträger bleiben
Volksblatt Werbung