Volksblatt Werbung
Durften sich über den Jugendmeistertitel freuen: Kilian Büchel (links) und Madleine Beck. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|02.04.2018 (Aktualisiert am 02.04.18 15:04)

Spannende Abschlussrennen: Beck und Büchel sind Jugendmeister

MALBUN - Es war ein toller Saisonhöhepunkt für den Skinachwuchs in Malbun. Am Karfreitag ein meisterwürdiges Riesenslalomrennen auf der Originalstrecke am Hochegg und am Samstag ein spannendes Slalomrennen mit Start auf «Nachtsäss» ausgetragen. Madlein Beck und Kilian Büchel sicherten sich den Jugendmeistertitel.

Durften sich über den Jugendmeistertitel freuen: Kilian Büchel (links) und Madleine Beck. (Foto: ZVG)

MALBUN - Es war ein toller Saisonhöhepunkt für den Skinachwuchs in Malbun. Am Karfreitag ein meisterwürdiges Riesenslalomrennen auf der Originalstrecke am Hochegg und am Samstag ein spannendes Slalomrennen mit Start auf «Nachtsäss» ausgetragen. Madlein Beck und Kilian Büchel sicherten sich den Jugendmeistertitel.

Der Ski Nachwuchs aus der Ostschweiz und aus Liechtenstein traf sich am Osterwochenende zu den gemeinsamen Meisterschaften des Liechtensteinischen und des Ostschweizer Skiverbandes in Malbun. Auch die dritte Auflage dieser gemeinsamen Wettkämpfe konnte von den Skiclubs aus Gamprin und Gossau wieder erfolgreich durchgeführt werden. Windböen beim Riesenslalom am Freitag machten zwar den Rennläufern nicht gross zu schaffen, dafür allerdings dem Bahnbetrieb. Gemeinsam mit den Bergbahnen wurde aber auch diesen schwierigen, äusserlichen Wetterbedingungen getrotzt und das Rennen konnte wie geplant zu Ende geführt werden.


Der Slalom vom Samstag versprach viel Spannung, aber das Wetter (viel Neuschnee) spielte nicht mit und so musste das Meisterschaftsrennen in einem Durchgang ausgetragen werden. Mit allen zur Verfügung stehenden Trainern und freiwilligen Helfern wurden die Tore in einer Stunde so ausgeschaufelt, dass für die 160 Athleten und Athletinnen eine nahezu perfekte Piste bereit war. Die Startzeit musste deshalb zwar um zwei Stunden nach hinten geschoben werden. Der Aufwand und die schweisstreibende Arbeit hatten sich aber gelohnt

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 11 Absätze und 526 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|gestern 11:30
FCV soll «dreckig» gegen YB spielen
Volksblatt Werbung