Für die FL-Amateurteams startet nun wieder der Kampf um die wichtigen Punkte. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|29.03.2018

Eine Rückrunde mit Hürden

SCHAAN - Ausdauertraining, Intervallläufe, Kraftübungen oder taktische Schulung – Liechtensteins Amateurteams haben sich intensiv auf die anstehende Rückrunde vorbereitet. Ob sich die harte Arbeit ausgezahlt hat, zeigt sich dieses Wochenende, wenn auf den heimischen Fussballplätzen wieder Hochbetrieb herrscht - ein ausführlicher Überblick.

Für die FL-Amateurteams startet nun wieder der Kampf um die wichtigen Punkte. (Foto: MZ)

SCHAAN - Ausdauertraining, Intervallläufe, Kraftübungen oder taktische Schulung – Liechtensteins Amateurteams haben sich intensiv auf die anstehende Rückrunde vorbereitet. Ob sich die harte Arbeit ausgezahlt hat, zeigt sich dieses Wochenende, wenn auf den heimischen Fussballplätzen wieder Hochbetrieb herrscht - ein ausführlicher Überblick.

Pünktlich zum Osterwochenende wird im Schweizer Unterhaus die zweite Saisonhälfte lanciert. Die Amateurteams aus Liechtenstein von der 2. bis hinunter zur 5 Liga werden sich allerdings kaum auf die Suche nach Ostereiern, sondern viel mehr nach einer guten Form, Torerfolgen oder dem ersten Punktgewinn im neuen Jahr, machen. Von heute Donnerstag bis am Ostermontag geht es auf den Fussballplätzen wieder zur Sache.

Zum Anfang noch etwas Statistik zur Herbstrunde 2017/18

Wie viele FL-Teams waren von der 2. bs hinunter zur 5. Liga im Einsatz?
Insgesamt sind es 18 Mannschaften, davon vier Frauenteams.

Wie viele Partien standen in der Hinrunde an?
180 Mal galt es für die FL-Teams auf dem Rasen ernst.

Wieviele Siege konnten eingefahren werden?
Ganze 74 Mal gingen die heimischen Akteuer als Gewinner vom Platz

Wieviele Niederlagen waren es?
Ohne Punkte blieben die Equipen ebenfalls 74 Mal

Wie viele Punkte gab es denn gesamthaft?
Von 540 möglichen Zählern wanderten deren 254 auf das Konto der FL-Kicker. Das sind knapp 40 Punkte weniger als noch im Vorjahr.

Wieviele Tore wurden in diesen 180 Spielen erzielt?
403 Mal durften die heimischen Teams jubeln - sieben Mal weniger als im Jahr davor.

Und wie sieht es mit Gegentoren aus?
364 Gegentreffer musste man hinnehmen. 70 Mehr als noch 2016.

1 / 5
Einige Imp­res­sionen von der Herb­strunde 2017/18. (Fotos: MZ/NV/PT)

Wegweisender Rückrundenauftakt

Ob sich die beiden Zweitligisten aus Ruggell und Vaduz in der zweiten Saisonhälfte eher nach oben oder unte orientieren müssen, wird sich wohl gleich zum Auftakt der Rückrunde zeigen. Beide FL-Teams bekommen es nämlich mit direkten Konkurrenten zu tun – Ruggell trifft am Samstag auf den FC St. Margrethen, der FCV bestreitet am Ostermontag das Heimspiel gegen Aufsteiger Ems. Positiv: Kadertechnisch hat sich sowohl beim Team von Daniel Sereinig aus Vaduz, wie auch bei der Unterländer-Equipe von Vito Troiso nicht viel getan. Bei den Ruggellern spielt neu Luca Ritter vom Erstligisten USV Eschen/Mauren, Florian Heeb wechselte in die 3. Liga nach Triesen. Die Residenzler können derweil auf Benjamin Vogt aus Balzers zählen, müssen künftig aber ohne Luka Sabljo (Buchs) auskommen.

Beide Trainer blicken auf eine «gelungene Vorbereitung», wie sie sagen, zurück. Und auch die Zielsetzung für die verbleibende Saison sieht ähnlich aus. «Wir wollen unsere Position verteidigen und den Abstand nach hinten so schnell es geht vergrössern», meint etwa Spielertrainer Troisio. Sein Gegenüber legt derweil viel Wert auf Entwicklung

«Die Jungs sollen weiterkommen und die Erfahrungen aus der Herbstrunde mitnehmen»

Daniel Sereinig, Trainer FC Vaduz 2

Erfahrungen mitnehmen, es aber besser machen, gilt auch für das Zweitliga-Damenteam des FC Triesen. Verletzungspech bremste die Oberländerinnen aus, weshalb sie als Tabellenschlusslicht überwinterten. Glücklicherweise ist der Abstand zur Konkurrenz nicht allzu gross, um die Klasse zu halten, müssen aber Punkte her. Die Aufgabe zum Auftakt der Rückrunde ist für das Team von Stefan Negele aber keine einfache. Mit der Partie am Ostermontag gegen den Tabellenzweiten Neckertal-Bütschwil sind die Damen ein erstes Mal gefordert.

Ein kurzer Rückblick der Hinrunde der FCT-Damenmannschaft

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 39 Absätze und 1676 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|28.03.2018 (Aktualisiert am 28.03.18 22:34)
USV mit Heimsieg, Balzers mit bitterer Niederlage
Volksblatt Werbung