Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Nach dem Sieg gegen Red Star strebt der USV den näcshten Dreier an. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|17.03.2018

Den Schwung mitnehmen

SEUZACH - Nach dem wichtigen Sieg zum Rückrundenauftakt will der USV Eschen/Mauren, der zwischenzeitlich wieder ans Tabellenende rutschte, heute nachdoppeln. Die Unterländer zu Gast beim Tabellenzehnten FC Seuzach – Balzers hat spielfrei.

Nach dem Sieg gegen Red Star strebt der USV den näcshten Dreier an. (Foto: MZ)

SEUZACH - Nach dem wichtigen Sieg zum Rückrundenauftakt will der USV Eschen/Mauren, der zwischenzeitlich wieder ans Tabellenende rutschte, heute nachdoppeln. Die Unterländer zu Gast beim Tabellenzehnten FC Seuzach – Balzers hat spielfrei.

Mit dem knappen 1:0-Erfolg gegen Red Star Zürich ist dem USV Eschen/Mauren zwar der Start in die zweite Saisonhälfte gelungen, wirklich entspannt hat sich die Lage in der Tabelle bei den Unterländern aber nicht – lediglich kurzfristig. So rutschte das Team von Neutrainer Erik Regtop, nachdem man am Wochenende noch den Sprung aus der Abstiegszone schaffte, wieder ab – dieses Mal sogar auf den letzten Tabellenplatz. Grund dafür: Die beiden Konkurrenten im Abstiegskampf, Balzers und Wettswil-Bonstetten, konnten am Mittwochabend in ihren vorgeholten Spielen punkten.


Die Chance, diese Momentaufnahme aus USV-Sicht wieder zu berichtigen oder besser gesagt positiver zu gestalten, bietet sich bereits heute. Dafür muss das Schlusslicht aus dem Fürstentum im Auswärtsspiel um 17 Uhr in Seuzach allerdings eine ähnlich starke Leistung abliefern wie vergangene Woche im Sportpark.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 7 Absätze und 314 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|14.03.2018 (Aktualisiert am 14.03.18 22:41)
Drei Punkte für den FC Balzers
Volksblatt Werbung