Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Bischofberger kam knapp hinter dem Olympiasieger Brady Leman ins Ziel. (Foto: RM)
Olympia 2018
Liechtenstein|21.02.2018 (Aktualisiert am 21.02.18 07:08)

Zweite Medaille für das Balzner Rotor Team

BOKWANG - Das Rotor Team, bei dem viele Athleten ihr Kraft- und Konditionstraining absolvieren, hat nach der Bronzemedaille von Tina Weirather erneut jubeln dürfen. Im Skicross holt der Schweizer Marc Bischofberger die Silbermedaille.

Bischofberger kam knapp hinter dem Olympiasieger Brady Leman ins Ziel. (Foto: RM)

BOKWANG - Das Rotor Team, bei dem viele Athleten ihr Kraft- und Konditionstraining absolvieren, hat nach der Bronzemedaille von Tina Weirather erneut jubeln dürfen. Im Skicross holt der Schweizer Marc Bischofberger die Silbermedaille.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 1 Absätze und 52 Worte in diesem Plus-Artikel.
(fh)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|21.02.2018 (Aktualisiert am 23.02.18 09:23)
Tina Weirather verpasst das Abfahrts-Podium um 16 Hundertstel - Mit Bildergalerie aus dem Zielraum

JEONGSEON - Tina Weirather, die mit Startnummer drei die Abfahrt in Angriff nahm, verpasst ihre zweite Medaille in Südkorea. Die Planknerin übernahm nach ihrer Fahrt zwar zunächst die Führung, wurde kurze Zeit später aber von Sofia Goggia abgelöst, die 65 Hundertstel schneller war. Danach schob sich auch Lindsey Vonn zwischen Goggia und Weirather. Damit belegte die Planknerin lange den dritten Rang, ehe ihre gute Freundin Ragnhild Mowinckel noch auf Rang zwei fuhr und sie somit vom Podest verdrängte.

Volksblatt Werbung