Volksblatt Werbung
Aufgrund von starkem Wind geht es für die Athleten noch nicht den Berg hoch. (Foto: RM)
Sport
Liechtenstein|16.02.2018 (Aktualisiert am 16.02.18 23:11)

Wind könnte für Weirather zum Spielverderber werden

JEONGSEON - Planänderung vor dem Olympischen Super-G in Jeongseon. Die Startzeit für das erste Speedrennen der Frauen wurde um eine Stunde nach hinten verlegt. Neu soll das Rennen um 4 Uhr (MEZ) starten.

Aufgrund von starkem Wind geht es für die Athleten noch nicht den Berg hoch. (Foto: RM)

JEONGSEON - Planänderung vor dem Olympischen Super-G in Jeongseon. Die Startzeit für das erste Speedrennen der Frauen wurde um eine Stunde nach hinten verlegt. Neu soll das Rennen um 4 Uhr (MEZ) starten.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 1 Absätze und 52 Worte in diesem Plus-Artikel.
(fh)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|16.02.2018
Weirather macht Jagd auf eine Olympiamedaille

PYEONGCHANG - Tina Weirather musste sich etwas gedulden - doch nun ist es soweit. In der Nacht auf Samstag um 3.00 Uhr geht die Planknerin beim Super-G an den Olympischen Spielen erstmals so richtig auf Medaillenjagd.

Volksblatt Werbung