Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Starker Wind und eisige Temperaturen machten ein Renneinsatz unmöglich. (Foto: RM)
Sport
Liechtenstein|12.02.2018 (Aktualisiert am 12.02.18 08:34)

Riesenslalom abgesagt - auch Weirather muss sich gedulden

PYEONGCHANG - Nachdem die Männer-Abfahrt am Sonntag wegen Windböen hat verschoben werden müssen, trifft es nun auch den Riesenslalom der Frauen. Wie Marco Pfiffner muss also auch LSV-Skiass Tina Weirather weiterhin auf ihren ersten Einsatz an den Olympischen spielen warten. Der Riesenslalom wurde neu auf Donnerstag angesetzt.

Starker Wind und eisige Temperaturen machten ein Renneinsatz unmöglich. (Foto: RM)

PYEONGCHANG - Nachdem die Männer-Abfahrt am Sonntag wegen Windböen hat verschoben werden müssen, trifft es nun auch den Riesenslalom der Frauen. Wie Marco Pfiffner muss also auch LSV-Skiass Tina Weirather weiterhin auf ihren ersten Einsatz an den Olympischen spielen warten. Der Riesenslalom wurde neu auf Donnerstag angesetzt.

Das Wetter macht den Organisatoren auch am dritten Olympia-Tag einen Strich durch die Rechnung. Der Frauen-Riesenslalom mit Wendy Holdener muss wie die Männer-Abfahrt am Vortag abgesagt werden. Starke Windböen verunmöglichen ein reguläres Rennen.

Der Wettkampf wird neu am Donnerstag stattfinden. Der erste Lauf wird um 1:30 MEZ über die Bühne gehen, Durchgang Nummer zwei um 5.15 Uhr. Dazwischen (3 Uhr) wird die ebenfalls verschobene Männer-Abfahrt gefahren.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 119 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|11.02.2018 (Aktualisiert am 11.02.18 14:40)
Vögeli bei seiner Olympiapremiere auf Platz 59

PYEONGCHANG - Während sich Marco Pfiffner noch etwas gedulden muss, hat Langläufer Martin Vögeli bereits seinen ersten Einsatz hinter sich. Der Triesenberger, der erstmals überhaupt an Olympischen Spielen dabei ist, stellte sich im Skiathlon (je 15 Kilometer klassisch/Skating) der Konkurrenz. Unter den 64 Athleten die das Rennen beendet haben reihte sich Vögeli auf dem 59. Platz ein. Auf den Olympiasieger Simen Hegstad Krüger (NOR) büsste der FL-Athlet knapp zehn Minuten ein.

Volksblatt Werbung