Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Auch in der Lenzerheide gelang Weirather im Riesenslalom der Befreiungsschlag nicht. (Foto: Keystone)
Ski-Weltcup
Liechtenstein|27.01.2018 (Aktualisiert am 27.01.18 15:53)

Tina Weirather nachträglich disqualifiziert

LENZERHEIDE - Tina Weirather schaffte beim Riesenslalom in der Lenzerheide auch im zweiten Durchgang nicht der Durchbruch in dieser Disziplin. Die Planknerin reihte sich zunächst auf Rang 23 ein. Nach dem Rennen wurde die Planknerin dann sogar noch disqualifiziert. Grund war eine zu hohe Bindungsplatte.

Auch in der Lenzerheide gelang Weirather im Riesenslalom der Befreiungsschlag nicht. (Foto: Keystone)

LENZERHEIDE - Tina Weirather schaffte beim Riesenslalom in der Lenzerheide auch im zweiten Durchgang nicht der Durchbruch in dieser Disziplin. Die Planknerin reihte sich zunächst auf Rang 23 ein. Nach dem Rennen wurde die Planknerin dann sogar noch disqualifiziert. Grund war eine zu hohe Bindungsplatte.

Die Planknerin war im oberen steilen Streckenteil immer etwas zu spät im Schwung, konnte sich dann in der Folge aber besser auf die Ideallinie zurückkämpfen. Dennoch verlor sie trotz eines Vorsprungs von 1,35 Sekunden am Start bis ins Ziel über zwei Sekunden auf die bei ihrer Fahrt Führenden Melanie Meillard.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 146 Worte in diesem Plus-Artikel.
(fh)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|25.01.2018
Drei Langläufer bei der WM in Goms am Start
Volksblatt Werbung