Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der Einsatz von Stjepan Kukuruzovic (am Ball) ist noch fraglich. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|11.05.2016

Die Wut im Bauch und die Chance vor Augen

VADUZ - Die Ernüchterung im Vaduzer Lager nach der bitteren 1:2-Heimniederlage gegen Luzern war gross. Er sei froh, dass bereits heute die nächste Partie anstehe, sagt Trainer Giorgio Contini. Im Gegensatz zum letzten Sonntag will der FC Vaduz gegen Sion (19.45 Uhr, Liveticker auf «Volksblatt.li») die Chance nutzen – und sich im Abstiegskampf Luft verschaffen.

Der Einsatz von Stjepan Kukuruzovic (am Ball) ist noch fraglich. (Foto: MZ)

VADUZ - Die Ernüchterung im Vaduzer Lager nach der bitteren 1:2-Heimniederlage gegen Luzern war gross. Er sei froh, dass bereits heute die nächste Partie anstehe, sagt Trainer Giorgio Contini. Im Gegensatz zum letzten Sonntag will der FC Vaduz gegen Sion (19.45 Uhr, Liveticker auf «Volksblatt.li») die Chance nutzen – und sich im Abstiegskampf Luft verschaffen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(mp)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|10.05.2016 (Aktualisiert am 10.05.16 12:48)
Die grösste Schwäche des FC Vaduz
Volksblatt Werbung