Simone Grippo ist beim FC Vaduz mittlerweile eine feste Grösse. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|10.03.2016 (Aktualisiert am 10.03.16 16:08)

Grippo und der nötige Pragmatismus

VADUZ - Seit seiner Ankunft in Vaduz im Januar 2014 ist Simone Grippo in der FCV-Abwehr zur unumstrittenen Cheffigur aufgestiegen. In der Karriere des Baselbieters ist nach zahlreichen kurzen Intermezzi in Italien und der Schweiz wieder Ruhe eingekehrt. Nun will er mit Vaduz unbedingt die Liga halten.

Simone Grippo ist beim FC Vaduz mittlerweile eine feste Grösse. (Foto: MZ)

VADUZ - Seit seiner Ankunft in Vaduz im Januar 2014 ist Simone Grippo in der FCV-Abwehr zur unumstrittenen Cheffigur aufgestiegen. In der Karriere des Baselbieters ist nach zahlreichen kurzen Intermezzi in Italien und der Schweiz wieder Ruhe eingekehrt. Nun will er mit Vaduz unbedingt die Liga halten.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(mp)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|07.03.2016 (Aktualisiert am 07.03.16 16:57)
LFV und FC Vaduz spannen zusammen

SCHAAN/VADUZ - Der Liechtensteiner Fussballverband (LFV) und Super-League-Verein FC Vaduz werden ab diesem Sommer gemeinsam den Unterbau im Spitzenfussball professionalisieren, das gibt der LFV in einer Medienmitteilung bekannt. Dabei werde die aktuelle U23-Mannschaft des FC Vaduz ausgebaut und nach der U18 des LFV als "weitere logische Ausbildungsstufe in der Spitzenfussballstruktur des Verbandes" als zweite Mannschaft des FCV geführt.

Volksblatt Werbung