Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Nach dem Aus im Einzel ist für Steffi Vogt auch in der zweiten Runde des Doppel Endstation. (Foto: Zanghellini)
Sport
Liechtenstein|18.02.2016 (Aktualisiert am 18.02.16 21:47)

Steffi Vogt muss in Brasilien ihre Titelträume begraben

RIO DE JANEIRO - Für Tennisass Steffi Vogt (Einzel-WTA 197/Doppel-WTA 72) ist das WTA-Turnier in Brasiliens zweitgrösster Stadt, Rio de Janeiro, gelaufen. Mit ihrer australischen Doppelpartnerin Anastasia Rodionova (WTA 267/38) musste sie sich in der zweiten Runde knapp geschlagen geben. Das an Nummer 1 gesetzte liechtensteinisch-australische Duo verlor gegen das kolumbianisch-deutsche Gespann Mariana Duque-Marino (WTA 81/228) und Tatjana Maria (WTA 90/82) mit 6:7 (2:7), 6:4, 5:10.

Nach dem Aus im Einzel ist für Steffi Vogt auch in der zweiten Runde des Doppel Endstation. (Foto: Zanghellini)

RIO DE JANEIRO - Für Tennisass Steffi Vogt (Einzel-WTA 197/Doppel-WTA 72) ist das WTA-Turnier in Brasiliens zweitgrösster Stadt, Rio de Janeiro, gelaufen. Mit ihrer australischen Doppelpartnerin Anastasia Rodionova (WTA 267/38) musste sie sich in der zweiten Runde knapp geschlagen geben. Das an Nummer 1 gesetzte liechtensteinisch-australische Duo verlor gegen das kolumbianisch-deutsche Gespann Mariana Duque-Marino (WTA 81/228) und Tatjana Maria (WTA 90/82) mit 6:7 (2:7), 6:4, 5:10.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|heute 16:15
Das war in der FL-Sportwelt los vor ...
Volksblatt Werbung