Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Nichts gab es in der Westschweiz für die Galinesinnen zu holen. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|15.04.2018 (Aktualisiert am 15.04.18 13:29)

Galina im Hintertreffen

FRANCHES-MONTAGNES - Im ersten von möglichen drei Spielen um Rang sieben in der Nationalliga A musste sich das Damenteam des VBC Galina gegen ZESAR VFM (Volleyball Franches-Montagne) klar mit 0:3 geschlagen geben.

Nichts gab es in der Westschweiz für die Galinesinnen zu holen. (Foto: MZ)

FRANCHES-MONTAGNES - Im ersten von möglichen drei Spielen um Rang sieben in der Nationalliga A musste sich das Damenteam des VBC Galina gegen ZESAR VFM (Volleyball Franches-Montagne) klar mit 0:3 geschlagen geben.

Das Spiel in der Westschweiz begann für die Damen des VBC Galina denkbar schlecht. Direkt die ersten Annahmen versprangen und man machte zwei direkte Angriffsfehler. Trotz der guten Trainingseindrücke, spielten die Galinadamen zu fehlerhaft und so ging der erste Satz miz 17:25 verloren.

Im zweiten Satz änderte sich zunächst nicht viel. Galina produzierte reihenweise Eigenfehler und VFM nahm die Geschenke dankend an. Die FL-Damen lagen zwischenzeitlich zwar mit 8:19 hinten, kämpften sich aber nochmal heran. Trotz eines fulminanten Comebacks ging aber auch Satz 2 mit 26:24 an VFM. Gleiches galt auch für Durchgang Nummer 3. Galina kämpfte zwar gegen die drohende Niederlage. Mit 25:19 sicherte sich VFM am Ende aber den Sieg und legt damit in der Best-of-3-Serie vor.

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|05.04.2018 (Aktualisiert am 05.04.18 22:33)
Kein Glück für Galina-Damen
Volksblatt Werbung