Für Fabienne Wohlwend startete die neue Saison mit den Rängen sechs und sieben. (Foto: ZVG)
Motorsport
Liechtenstein|26.03.2018

Fabienne Wohlwend wird in Mugello Sechste und Siebte

MUGELLO - Im Verlauf des Wochenendes konnte sich Fabienne Wohlwend in Mugello steigern. Nach einem Crash am Freitag und dem Umstieg auf das Ersatzauto fuhr sie bei den zwei Rennen auf die Ränge sechs und sieben.

Für Fabienne Wohlwend startete die neue Saison mit den Rängen sechs und sieben. (Foto: ZVG)

MUGELLO - Im Verlauf des Wochenendes konnte sich Fabienne Wohlwend in Mugello steigern. Nach einem Crash am Freitag und dem Umstieg auf das Ersatzauto fuhr sie bei den zwei Rennen auf die Ränge sechs und sieben.

Von Rang acht aus gelang ihr eigentlich ein guter Start ins erste Saisonrennen. Denn nach der Einführungsrunde und dem fliegenden Start konnte sie bereits auf der ersten Geraden einen Platz gut machen. „Ich bekam allerdings noch in der ersten Runde einen Schlag in die Seite und verlor dadurch fünf Plätze.“ Nach der ersten Runde lag sie damit nur noch auf Rang 12. In der Folge gelang ihr zunächst pro Runde eine Rangvebesserung. Zunächst überholte sie Christian Overgaard, eine Runde später auch Martin Nelson. Und als sie in der vorletzten Kurve auch noch Sam Smeeth überholen konnte, beendete sie das Rennen auf dem neunten Gesamtrang, der gleichzeitig Platz sieben in der Profiwertung, in die Wohlwend kurzfristig doch noch hochgestuft wurde.

Verbesserung im zweiten Rennen

Im zweiten Rennen startete sie von Startplatz zehn aus und musste auch hier gleich zwei Konkurrenten passieren lassen, doch einen konnte sie mit dem Überholen von Christian Overgaard schnell wieder zurückholen. Die Schellenbergerin profitierte in der Folge von einem Zweikampf zwischen Vicente Potolicchio und Sam Smeeth, die am Ende beide ausserhalb der Strecke landeten und von Wohlwend überholt wurden. In den Schlussrunden drückte dann der Franzose Henry Hassid. Nachdem die Liechtensteinerin etwas zu weit über die Strecke rutschte und dabei ins Schlingern geriet, zog Hassid an ihr vorbei. Wohlwend konnte nicht mehr zusetzen und landete am Ende auf dem achten Gesamtrang. In der Profiwertung beendete sie das Rennen auf Rang sechs.

(fh)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|24.03.2018
Fabienne Wohlwend nach Crash unverletzt

MUGELLO - Mit einer Schrecksekunde begann das erste Rennwochenende für die Schellenberger Motorsportlerin Fabienne Wohlwend. Nach einem Reifenplatzer kollidierte sie mit der Streckenbegrenzung - blieb dabei glücklicherweise unverletzt.