Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Tomislav Puljic in Aktion. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|10.03.2018 (Aktualisiert am 14.03.18 12:07)

Vaduz kommt in Wil nicht über ein 1:1 hinaus

WIL - Der FC Vaduz gibt nach zuletzt drei Siegen in Folge wieder einmal Punkte ab. Das Team von Trainer Roland Vrabec spielt beim FC Wil 1:1. Den Vaduzer Treffer erzielte Mario Bühler bereits in der 6. Minute. Sandro Lombardi glich für Wil in der 33. Minute aus.

Tomislav Puljic in Aktion. (Foto: MZ)

WIL - Der FC Vaduz gibt nach zuletzt drei Siegen in Folge wieder einmal Punkte ab. Das Team von Trainer Roland Vrabec spielt beim FC Wil 1:1. Den Vaduzer Treffer erzielte Mario Bühler bereits in der 6. Minute. Sandro Lombardi glich für Wil in der 33. Minute aus.

In einer grösstenteils mässigen Partie vor nur 760 Zuschauern vermochte der FCV nicht an die guten Auftritte der letzten Wochen anzuknüpfen. Allerdings: Vaduz bleibt in dieser Rückrunde weiterhin ungeschlagen, genauso wie der FC Wil.
In der IGP-Arena kam es auch zum Duell zweier Brüder: Der jetzt für den FC Wil spielende ex-Vaduzer Nick von Niederhäusern traf auf seinen jüngeren Bruder Nils von Niederhäusern, der beim FCV in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde.
Stammkeeper Peter Jehle war in Wil nur Ersatz. Vaduz-Trainer Roland Vrabec liess erstmals in dieser Saison Benjamin Siegrist spielen, um diesem wieder einmal Matchpraxis zu gewähren.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 142 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mp)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|10.03.2018
Eine Chance für Ciccone?
Volksblatt Werbung