Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
FCV-Trainer Roland Vrabec. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|03.03.2018

Vrabec: "Der FCV soll nicht im Mittelmass versinken"

VADUZ - Cheftrainer Roland Vrabec machte an der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Servette klar, dass er sich mit der neuen FCV-Strategie identifizieren könne. Der Club schraubt zwar zurück, doch das heisse nicht, dass «er keine Ambitionen mehr hat».

FCV-Trainer Roland Vrabec. (Foto: MZ)

VADUZ - Cheftrainer Roland Vrabec machte an der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Servette klar, dass er sich mit der neuen FCV-Strategie identifizieren könne. Der Club schraubt zwar zurück, doch das heisse nicht, dass «er keine Ambitionen mehr hat».

Roland Vrabec, dessen Vertrag beim FC Vaduz Ende Juni ausläuft, sprach offen über die Zukunft seines Arbeitgebers – und auch über seine persönlichen Ansichten. Er fände es richtig, dass der Verein «eine klare Strategie» definiert habe. Der FC Vaduz hatte am Mittwoch mitgeteilt, künftig – auch aus finanziellen Gründen – nur noch einen Top-5-Platz in der Challenge League anzustreben und gleichzeitig vermehrt auf junge, regionale Talente setzen zu wollen. Zudem teilte der Super-League-Absteiger mit, gerne mit Vrabec und seinem Trainerteam weiterarbeiten zu wollen. Die Signale der betreffenden Personen seien diesbezüglich «sehr positiv», erklärten Geschäftsführer Patrick Burgmeier und Präsidentin Ruth Ospelt unisono.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 433 Worte in diesem Plus-Artikel.

Kommentare


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Senden
(mp)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|01.03.2018
Was die neue FCV-Strategie für die Zukunft bedeutet
Volksblatt Werbung