Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Feierten das Jubiläum des Efta-Gerichtshof nun auch in Vaduz, von links: : Andrea Entner-Koch, Leiterin der Stabsstelle EWR, Carl Baudenbacher, Präsident des EFTA-Gerichtshofs, Erbprinz Alois, Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer und Regierungschef Adrian Hasler. (Foto: IKR/Sven Beham)
Politik
Liechtenstein|15.12.2014 (Aktualisiert am 15.12.14 20:09)

«Garant für einheitliche Rechtsprechung»

VADUZ/LUXEMBURG - Das 20-jährige Bestehen des Efta-Gerichtshofs wurde am Montag auch in Liechtenstein begangen. Der langjährige Präsident des EFTA-Gerichtshofs, Carl Baudenbacher, referierte in Vaduz nach den einleitenden Worten von Regierungschef-Stellvertreter und Justizminister Thomas Zwiefelhofer über die Entwicklung der Rechtsprechung des Efta-Gerichtshofs.

Feierten das Jubiläum des Efta-Gerichtshof nun auch in Vaduz, von links: : Andrea Entner-Koch, Leiterin der Stabsstelle EWR, Carl Baudenbacher, Präsident des EFTA-Gerichtshofs, Erbprinz Alois, Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer und Regierungschef Adrian Hasler. (Foto: IKR/Sven Beham)

VADUZ/LUXEMBURG - Das 20-jährige Bestehen des Efta-Gerichtshofs wurde am Montag auch in Liechtenstein begangen. Der langjährige Präsident des EFTA-Gerichtshofs, Carl Baudenbacher, referierte in Vaduz nach den einleitenden Worten von Regierungschef-Stellvertreter und Justizminister Thomas Zwiefelhofer über die Entwicklung der Rechtsprechung des Efta-Gerichtshofs.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(red/ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|heute 13:00
Daniel Risch und Martin Meyer zur S-Bahn: «Wir sind keine Eisenbahnromantiker»
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung