Volksblatt Werbung
Marc Brühlmann von der Universität Bern leitete durch den Abend. (Fotos: Paul Trummer)
Politik
Liechtenstein|22.11.2022 (Aktualisiert am 22.11.22 16:54)

Europapolitik: Zwei Länder zwischen Königs- und Holzweg

BENDERN - In einigen Tagen jähren sich die EWR-Abstimmungen in Liechtenstein und der Schweiz zum 30. Mal. Die unterschiedlichen Ergebnisse haben die beiden Länder zwar nicht entzweit, aber auf unterschiedliche Pfade Richtung europäische Integration geschickt. Liechtenstein profitiert dabei bis heute vom EWR-Nein der Schweiz.

Marc Brühlmann von der Universität Bern leitete durch den Abend. (Fotos: Paul Trummer)

BENDERN - In einigen Tagen jähren sich die EWR-Abstimmungen in Liechtenstein und der Schweiz zum 30. Mal. Die unterschiedlichen Ergebnisse haben die beiden Länder zwar nicht entzweit, aber auf unterschiedliche Pfade Richtung europäische Integration geschickt. Liechtenstein profitiert dabei bis heute vom EWR-Nein der Schweiz.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 630 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|vor 9 Minuten
Schellenberg: Hassler, Lampert und Risch im «Kampf ums Rathaus»
Volksblatt Werbung