Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
DpL-Präsident Thomas Rehak. (Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|04.10.2022 (Aktualisiert am 04.10.22 13:44)

DpL fordert Abfederung des Energiepreis-Schocks

VADUZ - Die Demokraten pro Liechtenstein (DpL) fordern von der Regierung konkrete Lösungsvorschläge, um Personen mit mittlerem und niedrigem Einkommen von den stark steigenden Preisen für Strom und Gas zu entlasten. Zudem soll die Regierung aufzeigen, wie die Eigenversorgung erhöht werden könnte. Dazu bringt die Oppositionspartei zwei Postulate im Landtag ein.

DpL-Präsident Thomas Rehak. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Die Demokraten pro Liechtenstein (DpL) fordern von der Regierung konkrete Lösungsvorschläge, um Personen mit mittlerem und niedrigem Einkommen von den stark steigenden Preisen für Strom und Gas zu entlasten. Zudem soll die Regierung aufzeigen, wie die Eigenversorgung erhöht werden könnte. Dazu bringt die Oppositionspartei zwei Postulate im Landtag ein.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 9 Absätze und 514 Worte in diesem Plus-Artikel.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 22:21 (Aktualisiert vor 2 Stunden)
Unirat nimmt Stellung: "Äusserungen aus dem Kontext gerissen"
Volksblatt Werbung