Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
US-Präsident Joe Biden, Aussenministerin Dominique Hasler und First Lady Dr. Biden (v. l.). (Foto: ZVG/Weisses Haus)
Politik
Liechtenstein|22.09.2022 (Aktualisiert am 22.09.22 20:01)

Aussenministerin Dominique Hasler zu Gast bei US-Präsident Biden

NEW YORK/VADUZ - Aussenministerin Dominique Hasler weilt derzeit an der 77. UNO Generalversammlung in New York. Im Rahmen der hochrangigen Woche traf die Aussenministerin den amtierenden US-Präsident Joe Biden und die First Lady Jill Biden beim traditionellen Empfang der USA.

US-Präsident Joe Biden, Aussenministerin Dominique Hasler und First Lady Dr. Biden (v. l.). (Foto: ZVG/Weisses Haus)

NEW YORK/VADUZ - Aussenministerin Dominique Hasler weilt derzeit an der 77. UNO Generalversammlung in New York. Im Rahmen der hochrangigen Woche traf die Aussenministerin den amtierenden US-Präsident Joe Biden und die First Lady Jill Biden beim traditionellen Empfang der USA.

In seiner Reder bei der Generaldebatte bekundete Präsident Biden seine Unterstützung für die UN-Charta und das Völkerrecht und verurteilte den Aggressionskrieg Russlands aufs Schärfste. Er rief zudem zu vereintem Handeln gegen die Klima- und Nahrungsmittelkrise auf. Die Rede des ukrainischen Präsidenten Zelensky, welcher nicht nach New York reiste und sich in einer Videobotschaft an die Generalversammlung wandte, wurde laut Aussendung des Aussenministeriums ebenso mit viel Spannung erwartet. Er präsentierte eine Friedensformel in fünf Punkten und unterstrich die Bedeutung der Rechenschaftspflicht für die Opfer des Aggressionskriegs.

Aussenministerin Hasler reiste bereits vergangenen Sonntag, den 18. September 2022, nach New York und habe sich seitdem mit zahlreichen Amtskollegen sowie hochkarätigen UNO-Vertretern ausgetauscht. Dominierende Gesprächsthemen seien dabei der russische Angriffskrieg und dessen globale Auswirkungen, die Klima- und Nahrungsmittelkrise und die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele, gewesen

Erfolgreiches Aussenministerinnentreffen 

Das traditionell von Liechtenstein veranstaltete Abendessen der Aussenministerinnen ist für viele zu einem fixen Programmpunkt geworden. So konnte Liechtenstein laut Aussendung ieses Jahr 25 Aussenministerinnen bzw. hochrangige UNO-Vertreterinnen - so viele wie noch nie - in seiner Residenz begrüssen. Unter anderem waren auch die stellvertretende UN-Generalsekretärin Amina Mohammed und die Exekutivdirektorin von UN Women Sima Sami Bahous in der Residenz zu Gast.

Aussenmini­sterin Dominique Hasler und die schwedische Aussenmini­sterin Ann Linde im Gespräch. (Foto: Marc Andrews)

Regierungsrätin Hasler habe in ihren Begrüssungsworten daran erinnert, dass Frauen in der Regel besonders hart von globalen Herausforderungen wie die Klimakrise getroffen werden und habe unterstrichen, dass der aktive Beitrag von Frauen und Mädchen bei der Lösung solcher Herausforderungen unabdingbar sei. In informeller Runde diskutierten die weiblichen Führungskräfte die bereits genannten zentralen Themen und Herausforderungen der 77. Generaldebatte.

Die Rede der Aussenministerin bei der Generaldebatte ist derzeit für Freitagabend (GMT-4) angesetzt und kann hier live mitverfolgt werden.

Die Aussenmini­sterin­nen beim tradi­tionel­len Abendes­sen in der Liechten­stein Residenz. (Foto: Marc Andrews)
(ikr/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Advertisement
Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 13:30 (Aktualisiert gestern 16:37)
Regierung will Casino-Markt bis Ende 2025 einfrieren
Volksblatt Werbung