Die Mitglieder und Ersatzmitglieder der Wettbewerbsjury zum neuen Dienstleistungszentrum Giessen. (Foto: IKR)
Politik
Liechtenstein|22.09.2022 (Aktualisiert am 22.09.22 17:04)

Kunst für das neue Dienstleistungszentrum Giessen

VADUZ - Die Förderung von Kunst hat bei der Errichtung von staatlichen Hochbauten einen hohen Stellenwert. So wurde nun auch für das neue Dienstleistungszentrum Giessen ein Kunstwettbewerb durchgeführt, zu dem Kunstschaffende aus Liechtenstein eingeladen wurden. 

Die Mitglieder und Ersatzmitglieder der Wettbewerbsjury zum neuen Dienstleistungszentrum Giessen. (Foto: IKR)

VADUZ - Die Förderung von Kunst hat bei der Errichtung von staatlichen Hochbauten einen hohen Stellenwert. So wurde nun auch für das neue Dienstleistungszentrum Giessen ein Kunstwettbewerb durchgeführt, zu dem Kunstschaffende aus Liechtenstein eingeladen wurden. 

Am vergangenen Mittwoch hat die Wettbewerbsjury unter dem Vorsitz von Regierungsrat Manuel Frick zwei der neun eingereichten Kunstprojekte zur Weiterbearbeitung und anschliessenden Ausführung empfohlen. Es handelt sich dabei um die Beiträge der Künstlergemeinschaft Eliane Schädler und Adam Vogt aus Triesenberg sowie der Liechtensteiner Künstlerin Anna Hilti.

Alle eingereichten Wettbewerbsbeiträge können ab dem kommenden Dienstag bis einschliesslich Sonntag, den 2. Oktober 2022 im Auditorium des Kunstmuseums Vaduz bei freiem Eintritt besichtigt werden (DI - SO: 10 Uhr bis 17 Uhr, DO: bis 20 Uhr).

(ikr/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Advertisement
Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 13:30 (Aktualisiert gestern 16:37)
Regierung will Casino-Markt bis Ende 2025 einfrieren