Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Regierungschef Daniel Risch bei der Vorstellung des Vernehmlassungsberichts. (Foto: IKR)
Politik
Liechtenstein|02.07.2022

Regierung will Steuerunterschiede bei Gemeinden horizontal angehen

VADUZ - Einen Tag vor den Ferien hat die Regierung ihren sehnsüchtig erwarteten Vorschlag zur Optimierung des Finanzausgleichs vorstellt – mit horizontaler Komponente im Mittelpunkt: Die reichen Gemeinden geben direkt an die weniger reichen ab.

Regierungschef Daniel Risch bei der Vorstellung des Vernehmlassungsberichts. (Foto: IKR)

VADUZ - Einen Tag vor den Ferien hat die Regierung ihren sehnsüchtig erwarteten Vorschlag zur Optimierung des Finanzausgleichs vorstellt – mit horizontaler Komponente im Mittelpunkt: Die reichen Gemeinden geben direkt an die weniger reichen ab.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 1 Absätze und 206 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|vor 15 Minuten (Aktualisiert vor 15 Minuten)
Bericht zu Menschenrechtssituation eingereicht
VADUZ - Am Montag wurde der vierte Länderbericht Liechtensteins im Rahmen der sogenannten Universellen Periodischen Überprüfung (UPR) durch den UNO-Menschenrechtsrat beim Hochkommissariat für Menschenrechte eingereicht. Das geht aus einer Mitteilung der Regierung hervor.
Volksblatt Werbung