Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: VB)
Umfrage
Liechtenstein|15.06.2022 (Aktualisiert am 15.06.22 22:46)

Franchisen-Abstimmung: Sagen Sie uns Ihre Meinung!

VADUZ - Am 26. Juni stimmt Liechtenstein über die DpL-Initiative zur Franchisenbefreiung für Rentner ab. Das Liechtenstein-Institut führt gemeinsam mit den Landeszeitungen "Volksblatt" und "Vaterland" eine Online-Umfrage durch.

(Foto: VB)

VADUZ - Am 26. Juni stimmt Liechtenstein über die DpL-Initiative zur Franchisenbefreiung für Rentner ab. Das Liechtenstein-Institut führt gemeinsam mit den Landeszeitungen "Volksblatt" und "Vaterland" eine Online-Umfrage durch.

HINWEIS: Nehmen Sie jetzt teil an der Umfrage zur Abstimmung und klicken Sie hier.

Die Umfrage läuft noch bis zum 26. Juni um Mitternacht. Teilnehmen können alle Personen, auch jene, die nicht stimmberechtigt sind. Die Beantwortung der Umfrage nimmt knapp 10 Minuten in Anspruch.

Heute bezahlen Erwachsene, die Leistungen im Gesundheitswesen beanspruchen, jährlich mindestens bis zu 500 Franken selbst. Erst dann greift die Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Die Initiative der DpL will, dass diese Kostenbeteiligung – die Franchise – für Rentner gänzlich gestrichen wird. Neu soll der Staat für diese Kosten aufkommen. Das würde gemäss Berechnungen der DpL jährlich circa 3,4 Millionen Franken kosten, die mit Steuergeld finanziert werden sollen.

Gegner der Initiative verweisen auf das "Giesskannenprinzip" der Initiative, denn auch vermögende Rentner würden so begünstigt. Zudem müssten Rentner schon heute nur die Hälfte des Selbstbehalts (10 statt 20 Prozent) bezahlen.

Entscheidend wird aber sein, was die Stimmbevölkerung am 26. Juni von der Idee hält. Die Abstimmungsunterlagen gingen bereits vergangene Woche an die Wahlberechtigten.

Umfrage zur Abstimmung lanciert

Um mehr über deren Motive zu erfahren, hat das Liechtenstein-Institut gemeinsam mit den Landeszeitungen eine Online-Umfrage lanciert. Interessant wird auch sein, wie die unterschiedlichen Alters- und Einkommensgruppen zur Franchisenbefreiung für Rentner stehen. Zudem fragt das Liechtenstein-Institut erneut die Haltung zur Corona-Politik sowie den Vertrauenswerten für die politischen Institutionen ab. Die ersten Ergebnisse werden am 29. Juni veröffentlicht.

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|heute 08:30
Forderungen nach Entlastungen für Senioren werden immer lauter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung