Volksblatt Werbung
Bemängelte den Antrag der Regierung: Patrick Risch von der Freien Liste. (Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|07.04.2022 (Aktualisiert am 07.04.22 19:41)

Landtag winkt Übergangslösung für CO2-Gesetz durch

VADUZ - Nachdem die Totalrevision des Schweizer CO2-Gesetzes an der Urne scheiterte, lancierte die Eidgenossenschaft eine Übergangslösung. Eine solche übernimmt nun auch Liechtenstein. Die Regierung beantragte am Donnerstag im Hohen Haus, auf eine Vernehmlassung zu verzichten und das Gesetz rückwirkend auf Anfang Jahr in Kraft treten zu lassen.

Bemängelte den Antrag der Regierung: Patrick Risch von der Freien Liste. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Nachdem die Totalrevision des Schweizer CO2-Gesetzes an der Urne scheiterte, lancierte die Eidgenossenschaft eine Übergangslösung. Eine solche übernimmt nun auch Liechtenstein. Die Regierung beantragte am Donnerstag im Hohen Haus, auf eine Vernehmlassung zu verzichten und das Gesetz rückwirkend auf Anfang Jahr in Kraft treten zu lassen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie, welche Punkte der Abgeordnete Patrick Risch ansprach und wie Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni darauf antwortete. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|07.04.2022 (Aktualisiert am 07.04.22 17:50)
3 Millionen Franken für Landespolizei und Therapiehaus Guler
Volksblatt Werbung