Volksblatt Werbung
Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni. (Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|29.12.2021 (Aktualisiert am 30.12.21 02:03)

"Eine klare Haltung zu haben, ist besser als sich durchzuwursteln"

VADUZ - Für Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni war das erste absolvierte Jahr ein anspruchsvoller Start, insbesondere wegen Casinos, Jagd und Klimafragen: Was sie als Ministerin für Inneres, Wirtschaft und Umwelt erreicht hat und was im 2022 noch auf der politischen Agenda steht, erklärt Sabine Monauni im Jahresinterview mit Volksblatt.li.

Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Für Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni war das erste absolvierte Jahr ein anspruchsvoller Start, insbesondere wegen Casinos, Jagd und Klimafragen: Was sie als Ministerin für Inneres, Wirtschaft und Umwelt erreicht hat und was im 2022 noch auf der politischen Agenda steht, erklärt Sabine Monauni im Jahresinterview mit Volksblatt.li.

"Respekt hatte ich allemal vor der Aufgabe, zumal mir bewusst war, dass ich mit meinem Ministerium einige politisch kontroverse Themen geerbt habe."

Sabine Monauni
Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 29 Absätze und 2842 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|vor 29 Minuten (Aktualisiert vor 29 Minuten)
Bericht zu Menschenrechtssituation eingereicht
VADUZ - Am Montag wurde der vierte Länderbericht Liechtensteins im Rahmen der sogenannten Universellen Periodischen Überprüfung (UPR) durch den UNO-Menschenrechtsrat beim Hochkommissariat für Menschenrechte eingereicht. Das geht aus einer Mitteilung der Regierung hervor.
Volksblatt Werbung