Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Regierungschef Daniel Risch und Gesundheitsminister Manuel Frick ziehen notgedrungen der Schweiz nach - die Situation erfordere diesen Schritt. (Foto: IKR)
Coronavirus
Liechtenstein|10.09.2021 (Aktualisiert am 10.09.21 11:16)

3G-Entscheidung: Regierung erwartet keine Begeisterung

VADUZ - Die Regierung lässt Betrieben und Organisatoren zwar zwei Tage mehr Zeit, um sich auf die neue Situation einzustellen. Ab Mittwoch gilt dann aber analog zur Schweiz die 3G-Regel. Zudem braucht es beim Einkaufen wieder eine Maske. Der Schritt "mache zwar niemanden glücklich", sei aber unumgänglich, so Regierungschef Daniel Risch.

Regierungschef Daniel Risch und Gesundheitsminister Manuel Frick ziehen notgedrungen der Schweiz nach - die Situation erfordere diesen Schritt. (Foto: IKR)

VADUZ - Die Regierung lässt Betrieben und Organisatoren zwar zwei Tage mehr Zeit, um sich auf die neue Situation einzustellen. Ab Mittwoch gilt dann aber analog zur Schweiz die 3G-Regel. Zudem braucht es beim Einkaufen wieder eine Maske. Der Schritt "mache zwar niemanden glücklich", sei aber unumgänglich, so Regierungschef Daniel Risch.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 13 Absätze und 841 Worte in diesem Plus-Artikel.
(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|10.09.2021
Betriebsimpfungen auch für Grenzgänger
Volksblatt Werbung