Die Regelung aus dem Schuljahr 2013/2014 hat ihren Zweck laut Bettina Petzold-Mähr (FBP) inzwischen erfüllt. (Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|05.09.2021

Das Betreuungsverhältnis stehe vor der Klassengrösse

VADUZ - Die Schulklassen zu vergrössern, war ursprünglich eine Massnahme, um Geld einzusparen. Acht Jahre nach der Einführung hat sie ihren Zeck erfüllt. Bettina Petzold-Mähr wandte sich deshalb mit einer Kleinen Anfrage an die Bildungsministerin und wollte wissen, welche Gründe noch für grosse Klassen sprechen.

Die Regelung aus dem Schuljahr 2013/2014 hat ihren Zweck laut Bettina Petzold-Mähr (FBP) inzwischen erfüllt. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Die Schulklassen zu vergrössern, war ursprünglich eine Massnahme, um Geld einzusparen. Acht Jahre nach der Einführung hat sie ihren Zeck erfüllt. Bettina Petzold-Mähr wandte sich deshalb mit einer Kleinen Anfrage an die Bildungsministerin und wollte wissen, welche Gründe noch für grosse Klassen sprechen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 2 Absätze und 183 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|05.09.2021
Auch Insektenhotels unterliegen dem Baurecht