Volksblatt Werbung
Der FBP-Abgeordnete Johannes Kaiser. (Foto: MZ)
Politik
Liechtenstein|02.09.2021 (Aktualisiert am 02.09.21 13:52)

AHV-Renten und die Teuerung: Interpellation der FBP überwiesen

VADUZ - Der bereits zehnjährige systembedingte Stillstand bei den AHV-Renten hat FBP-Abgeordnete zu einer Interpellation bewogen, die am Donnerstag an die Regierung überwiesen wurde - mit Fragen, ob den Liechtensteiner Rentnern mit Blick auf die Teuerung immer weniger im Geldsäckel bleibt und es nicht endlich an der Zeit für eine entsprechende Anpassung der AHV-Rente wäre.

Der FBP-Abgeordnete Johannes Kaiser. (Foto: MZ)

VADUZ - Der bereits zehnjährige systembedingte Stillstand bei den AHV-Renten hat FBP-Abgeordnete zu einer Interpellation bewogen, die am Donnerstag an die Regierung überwiesen wurde - mit Fragen, ob den Liechtensteiner Rentnern mit Blick auf die Teuerung immer weniger im Geldsäckel bleibt und es nicht endlich an der Zeit für eine entsprechende Anpassung der AHV-Rente wäre.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 314 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|02.09.2021 (Aktualisiert am 03.09.21 09:00)
DpL-Initiative sei «Pflaster für die Stirn bei einer Fussverletzung»
Volksblatt Werbung