Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Alexander Batliner. (Archivfoto: MZ)
Politik
Liechtenstein|11.08.2021 (Aktualisiert am 11.08.21 11:50)

Alexander Batliner tritt als Regierungsrat-Stellvertreter zurück

VADUZ - Alexander Batliner wird als Regierungsrat-Stellvertreter zurücktreten, wie die FBP heute mitteilte. Er möchte ein privates Projekt in Angriff nehmen, das mit dem Amt nicht kompatibel sei, wie Batliner den Schritt begründet.

Alexander Batliner. (Archivfoto: MZ)

VADUZ - Alexander Batliner wird als Regierungsrat-Stellvertreter zurücktreten, wie die FBP heute mitteilte. Er möchte ein privates Projekt in Angriff nehmen, das mit dem Amt nicht kompatibel sei, wie Batliner den Schritt begründet.

Wie die FBP mitteilte, habe Alexander Batliner am Mittwoch S.D. Erbprinz Alois sowie Landtagspräsident Albert Frick informiert, dass er von seinem Amt als Regierungsrat-Stellvertreter von Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni zurücktreten werde. Grund für diesen Schritt sei, dass Alexander Batliner ein privates Projekt in Angriff nehmen werde, das seines Erachtens nicht mit seinem Amt als Regierungsrat-Stellvertreter in Einklang zu bringen ist. In seinem Rücktrittsschreiben betont er: "Ich bedaure, dieses interessante Amt nicht länger auszuüben, möchte nun aber meinen persönlichen Vorhaben Priorität einräumen."

Alexander Batliner bedankt sich gemäss Mitteilung im Schreiben für die stets konstruktive und freundschaftliche Zusammenarbeit mit Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni und wünscht ihr für die Zukunft viel Erfolg.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 246 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|09.08.2021 (Aktualisiert am 09.08.21 16:52)
Frick: «Die Verfassung darf kein Spielball von individuellen Interessen sein»
Volksblatt Werbung