Die damalige Freie-Liste-Präsidentin Conny Büchel Brühwiler (links) und Ex-Regierungsrätin Aurelia Frick am 2. Juli 2019 im Landtag. (Foto: Keystone/Gian Ehrenzeller)
Politik
Liechtenstein|10.07.2021 (Aktualisiert am 12.07.21 09:43)

Wie hätte sich die Freie Liste in der Causa Frick ver­halten müssen?

VADUZ - Unterschiedliche Auffassungen zur Causa Aurelia Frick gelten als Ursprung des Konflikts in der Freien Liste. In den Gutachten der externen Aufklärer werden alternative Lösungsansätze angedacht. Politisch sind sie undenkbar.

Die damalige Freie-Liste-Präsidentin Conny Büchel Brühwiler (links) und Ex-Regierungsrätin Aurelia Frick am 2. Juli 2019 im Landtag. (Foto: Keystone/Gian Ehrenzeller)

VADUZ - Unterschiedliche Auffassungen zur Causa Aurelia Frick gelten als Ursprung des Konflikts in der Freien Liste. In den Gutachten der externen Aufklärer werden alternative Lösungsansätze angedacht. Politisch sind sie undenkbar.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Jetzt anmelden oder Abo lösen, um den ganzen Artikel zu lesen.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|10.07.2021 (Aktualisiert am 12.07.21 09:40)
Was an Lageder aus­zu­setzen war
Volksblatt Werbung