Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Panagiotis Potolidis-Beck vom Amt für Auswärtige Angelegenheiten und Regierungsrätin Dominique Hasler bei der Vorstellung der Zeitschrift «solidarisch». (Foto: ZVG/IKR)
Coronapandemie
Liechtenstein|02.07.2021 (Aktualisiert am 02.07.21 18:19)

So hilft Liechtenstein in Entwicklungsländern

VADUZ - Mehr noch als die Industrienationen leiden die Entwicklungsländer unter den Folgen von COVID-19. Einschränkungen sowie Geschäfts- und Schulschliessungen haben Armut, Hunger und Bildungsmangel global massiv steigen lassen. Mehr als 235 Millionen Menschen sind weltweit auf Nothilfe angewiesen - und die Zahl wird weiter steigen. Wie Liechtenstein diesbezgülich hilft.

Panagiotis Potolidis-Beck vom Amt für Auswärtige Angelegenheiten und Regierungsrätin Dominique Hasler bei der Vorstellung der Zeitschrift «solidarisch». (Foto: ZVG/IKR)

VADUZ - Mehr noch als die Industrienationen leiden die Entwicklungsländer unter den Folgen von COVID-19. Einschränkungen sowie Geschäfts- und Schulschliessungen haben Armut, Hunger und Bildungsmangel global massiv steigen lassen. Mehr als 235 Millionen Menschen sind weltweit auf Nothilfe angewiesen - und die Zahl wird weiter steigen. Wie Liechtenstein diesbezgülich hilft.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 128 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Region|02.07.2021 (Aktualisiert am 02.07.21 11:18)
Finanzieller Schutzschirm für Grossveranstaltungen