Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Selbsbestimmung muss Grenzen finden, wo Allgemeinwohl gefährdet ist: Thomas Rehak (DpL). (Foto: Michael Zanghellini)
Landtag
Liechtenstein|05.05.2021 (Aktualisiert am 06.05.21 09:13)

Stocker-Petition findet im Landtag keine Mehrheit

VADUZ - Die Corona-Petition von Werner Stocker - «Gesundheitliche Selbstbestimmung» - hat im Landtag keine Mehrheit gefunden. Einzelne darin aufgeworfene Fragen sollten in der Aufarbeitung der Krise berücksichtigt werden, fanden zwar einige Abgeordnete. Mit den Grundzügen der Petition gingen sie aber nicht einig.

Selbsbestimmung muss Grenzen finden, wo Allgemeinwohl gefährdet ist: Thomas Rehak (DpL). (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Die Corona-Petition von Werner Stocker - «Gesundheitliche Selbstbestimmung» - hat im Landtag keine Mehrheit gefunden. Einzelne darin aufgeworfene Fragen sollten in der Aufarbeitung der Krise berücksichtigt werden, fanden zwar einige Abgeordnete. Mit den Grundzügen der Petition gingen sie aber nicht einig.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 11 Absätze und 389 Worte in diesem Plus-Artikel.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|05.05.2021 (Aktualisiert am 05.05.21 19:30)
Petition von Xaver Jehle nicht überwiesen
Volksblatt Werbung