(Foto: Keystone / Gian Ehrenzeller)
Politik
Liechtenstein|27.03.2021 (Aktualisiert am 28.03.21 09:33)

«Frauenteam»: Aurelia Fricks Geheimnis

VADUZ - Dass Aurelia Frick sich 2019 sträubte, der Geschäftsprüfungskommission die Details von Beraterrechnungen offenzulegen, ist für viele bis heute kaum nachzuvollziehen. Volksblatt.li-Recherchen offenbaren nun ein gut gehütetes Geheimnis, das Frick verstecken wollte: Die geplante Gründung einer neuen Partei. Fricks Beraterin Maria Pinardi war massgeblich involviert – auf Kosten der Staatskasse.

(Foto: Keystone / Gian Ehrenzeller)

VADUZ - Dass Aurelia Frick sich 2019 sträubte, der Geschäftsprüfungskommission die Details von Beraterrechnungen offenzulegen, ist für viele bis heute kaum nachzuvollziehen. Volksblatt.li-Recherchen offenbaren nun ein gut gehütetes Geheimnis, das Frick verstecken wollte: Die geplante Gründung einer neuen Partei. Fricks Beraterin Maria Pinardi war massgeblich involviert – auf Kosten der Staatskasse.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 28 Absätze und 1449 Worte in diesem Plus-Artikel.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|08.03.2021 (Aktualisiert am 09.03.21 15:36)
Frick-Prozess: Zweiter Verhandlungstermin coronabedingt abberaumt