Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Manuel Frick und Katrin Eggenberger mit Chefkandidatin Sabine Monauni nach der einstimmigen Nomination als Regierungskandidaten durch den Landesvorstand der FBP im September 2020. (Archivfoto: Paul Trummer)
Wahlen 2021
Liechtenstein|20.03.2021 (Aktualisiert am 21.03.21 00:49)

Frick oder Eggenberger? "Entscheid im Sinne der Verantwortung für das Land"

VADUZ - Es ist eine Personalfrage, die die Emotionen im Land hochkochen lässt: Der Entscheid des Landesvorstands, Manuel Frick statt Katrin Eggenberger als zweites FBP-Regierungsmitglied zuhanden des Parteitags zu nominieren, wurde mit Blick auf Fricks Qualifikation bei der Ministerienzuteilung im Sinne der Verantwortung für das Land getroffen, wie Parteipräsident Marcus Vogt gegenüber dem "Volksblatt" erklärt.

Manuel Frick und Katrin Eggenberger mit Chefkandidatin Sabine Monauni nach der einstimmigen Nomination als Regierungskandidaten durch den Landesvorstand der FBP im September 2020. (Archivfoto: Paul Trummer)

VADUZ - Es ist eine Personalfrage, die die Emotionen im Land hochkochen lässt: Der Entscheid des Landesvorstands, Manuel Frick statt Katrin Eggenberger als zweites FBP-Regierungsmitglied zuhanden des Parteitags zu nominieren, wurde mit Blick auf Fricks Qualifikation bei der Ministerienzuteilung im Sinne der Verantwortung für das Land getroffen, wie Parteipräsident Marcus Vogt gegenüber dem "Volksblatt" erklärt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 8 Absätze und 460 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|18.03.2021 (Aktualisiert am 19.03.21 23:55)
Parteivorstände verabschieden Koalitionsvertrag - So soll die neue Regierung aussehen
Volksblatt Werbung