(Illustration: SSI/fran_kie)
GIS-Kommentar
Liechtenstein|11.03.2021 (Aktualisiert am 11.03.21 10:23)

Die belagerte Freiheit

«Schon bevor Covid-19 einschlug, hatten viele Regierungen gefährlich hohe Schuldenstände. Jetzt, wo sie einen neuen Vorwand für ihre Ausgaben bekommen haben, wird der öffentliche Sektor noch mehr aufgebläht. Eine solche Strategie wird sich auf lange Sicht als nicht nachhaltig erweisen, und es wird unweigerlich zu einer Inflation kommen.  Aber in der Zwischenzeit bauen die Staaten ihren Einfluss weiter aus und üben immer mehr Macht über die Bürger aus.»: Ein Gastkommentar von Prinz Michael von Liechtenstein.

(Illustration: SSI/fran_kie)

«Schon bevor Covid-19 einschlug, hatten viele Regierungen gefährlich hohe Schuldenstände. Jetzt, wo sie einen neuen Vorwand für ihre Ausgaben bekommen haben, wird der öffentliche Sektor noch mehr aufgebläht. Eine solche Strategie wird sich auf lange Sicht als nicht nachhaltig erweisen, und es wird unweigerlich zu einer Inflation kommen.  Aber in der Zwischenzeit bauen die Staaten ihren Einfluss weiter aus und üben immer mehr Macht über die Bürger aus.»: Ein Gastkommentar von Prinz Michael von Liechtenstein.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 16 Absätze und 1026 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|25.02.2021
Covid-19 und die Zukunft des Verkehrs
Volksblatt Werbung