Politologe Wilfried Marxer. (Archivfoto: MZ)
Wahlen 2021
Liechtenstein|08.02.2021 (Aktualisiert am 09.02.21 18:28)

Eigentlich hätte die FBP mit rund 100 "Nasen" die Nase vorn

VADUZ - Die denkbar knappe Wahlentscheidung zugunsten der VU aufgrund von Parteistimmen hat Wilfried Marxer im Interview mit Radio L zu einem kritischen "Aber" bewogen: So haben rein rechnerisch mehr Personen die FBP statt die VU gewählt.

Politologe Wilfried Marxer. (Archivfoto: MZ)

VADUZ - Die denkbar knappe Wahlentscheidung zugunsten der VU aufgrund von Parteistimmen hat Wilfried Marxer im Interview mit Radio L zu einem kritischen "Aber" bewogen: So haben rein rechnerisch mehr Personen die FBP statt die VU gewählt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 444 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|08.02.2021 (Aktualisiert am 08.02.21 20:56)
Daniel Risch: Grosse Koalition muss möglichst viele abholen