(Symbolfoto: SSI)
Coronavirus
Liechtenstein|20.12.2020 (Aktualisiert am 21.12.20 09:16)

Pedrazzini zu Impfzulassung: Wohlorganisierter Ablauf hat Priorität

VADUZ - Nach der Zulassung des ersten Corona-Impfstoffs für Liechtenstein und die Schweiz erklärt Liechtensteins Gesundheitsminister Pedrazzini das weitere Vorgehen. Ein Datum für den Impfstart will er noch nicht nennen. Bis dahin stehe noch einiges an Arbeit ins Haus. Priorität habe nämlich ein reibungsloser Ablauf.

(Symbolfoto: SSI)

VADUZ - Nach der Zulassung des ersten Corona-Impfstoffs für Liechtenstein und die Schweiz erklärt Liechtensteins Gesundheitsminister Pedrazzini das weitere Vorgehen. Ein Datum für den Impfstart will er noch nicht nennen. Bis dahin stehe noch einiges an Arbeit ins Haus. Priorität habe nämlich ein reibungsloser Ablauf.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Jetzt anmelden oder Abo lösen, um den ganzen Artikel zu lesen.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|20.12.2020 (Aktualisiert am 20.12.20 13:47)
Neue Corona-Variante: BAG beobachtet die Situation

BERN - Die in Grossbritannien festgestellte neue Variante des Coronavirus ist auch auf dem Radar der Schweizer Behörden. Das BAG beobachtet die Situation, will aber keine voreiligen Schlüsse ziehen. Die Niederlande und Belgien haben bereits Einreisestopps verfügt, Deutschland prüft einen solchen.

Volksblatt Werbung