Volksblatt Werbung
Daniel Risch. (Foto: IKR)
Coronavirus
Liechtenstein|19.12.2020 (Aktualisiert am 20.12.20 00:32)

«Als würden Todeszahlen emotionslos zur Kenntnis genommen»

VADUZ - Vize-Regierungschef Daniel Risch kritisiert die Haltung gegenüber Corona-Todesopfern: Jedes Leben sei zu jedem Zeitpunkt gleich viel Wert und dürfe nicht relativiert werden. Mit drastischen Massnahmen soll die Ausbreitung des Coronavirus gebremst werden, um schwere Krankheitsverläufe und vermeidbare Todesfälle zu verhindern. Funktionieren kann es nur mit «gesundem Menschenverstand». 

Daniel Risch. (Foto: IKR)

VADUZ - Vize-Regierungschef Daniel Risch kritisiert die Haltung gegenüber Corona-Todesopfern: Jedes Leben sei zu jedem Zeitpunkt gleich viel Wert und dürfe nicht relativiert werden. Mit drastischen Massnahmen soll die Ausbreitung des Coronavirus gebremst werden, um schwere Krankheitsverläufe und vermeidbare Todesfälle zu verhindern. Funktionieren kann es nur mit «gesundem Menschenverstand». 

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Jetzt anmelden oder Abo lösen, um den ganzen Artikel zu lesen.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|19.12.2020
Die Nacht ist schwarz, aber der Morgen ist nah
Volksblatt Werbung