Volksblatt Werbung
Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein erachtet es als sinnvoll, weitere Schutzmassnahmen einzuführen. (Archivfoto: Michael Zanghellini)
Coronavirus
Liechtenstein|18.12.2020 (Aktualisiert am 18.12.20 16:52)

Fürstenhaus stellt sich hinter die Massnahmen der Regierung

VADUZ - Das Fürstenhaus unterstütze den Vorschlag der Regierung, die ruhige Zeit über die Feiertage zur Reduktion der Fallzahlen zu nutzen. Angesichts der verschärften Situation des Gesundheitswesens in der ganzen Region und ähnlicher Bestrebungen der Nachbarstaaten halte es der Erbprinz für angebracht, dass auch Liechtenstein zusätzliche Schutzmassnahmen trifft.

Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein erachtet es als sinnvoll, weitere Schutzmassnahmen einzuführen. (Archivfoto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Das Fürstenhaus unterstütze den Vorschlag der Regierung, die ruhige Zeit über die Feiertage zur Reduktion der Fallzahlen zu nutzen. Angesichts der verschärften Situation des Gesundheitswesens in der ganzen Region und ähnlicher Bestrebungen der Nachbarstaaten halte es der Erbprinz für angebracht, dass auch Liechtenstein zusätzliche Schutzmassnahmen trifft.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 1 Absätze in diesem Plus-Artikel.
(red / ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|18.12.2020 (Aktualisiert am 20.12.20 00:36)
Regierung legt Gesellschaftsleben auf Eis und verlängert Schulferien
Volksblatt Werbung