Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: SSI)
GIS-Kommentar
Liechtenstein|09.12.2020

Verlust des verfassungsmässigen Schutzes

"In einer Atmosphäre der Panik angesichts der Covid-19-Krise ergreifen europäische Regierungen immer mehr Massnahmen mit offener Frist, die oft von zweifelhaftem Nutzen in Relation zum entstandenen Schaden sein kann, aber die persönliche Freiheit, die Privatsphäre und das Unternehmertum stark einschränken. Beunruhigend ist, dass in den Verfassungen verankerte Bürgerrechte ausser Kraft gesetzt werden. Glücklicherweise war der Ansatz in der Schweiz und Liechtenstein verhältnismässiger und die Freiheit wurde weniger eingeschränkt": Ein Gastkommentar von Prinz Michael von und zu Liechtenstein

(Symbolfoto: SSI)

"In einer Atmosphäre der Panik angesichts der Covid-19-Krise ergreifen europäische Regierungen immer mehr Massnahmen mit offener Frist, die oft von zweifelhaftem Nutzen in Relation zum entstandenen Schaden sein kann, aber die persönliche Freiheit, die Privatsphäre und das Unternehmertum stark einschränken. Beunruhigend ist, dass in den Verfassungen verankerte Bürgerrechte ausser Kraft gesetzt werden. Glücklicherweise war der Ansatz in der Schweiz und Liechtenstein verhältnismässiger und die Freiheit wurde weniger eingeschränkt": Ein Gastkommentar von Prinz Michael von und zu Liechtenstein

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 12 Absätze und 647 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|03.12.2020
Japans Innovationskampf
Volksblatt Werbung