Volksblatt Werbung
(Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|03.12.2020 (Aktualisiert am 03.12.20 15:41)

Langfristige AHV-Sicherung auf neuen Landtag abgewälzt

VADUZ - Bei der langfristigen Sicherung der AHV hat der Landtag lediglich der 100-Millionen-Franken-Einmaleinlage zugestimmt. Die anderen von der Regierung vorgeschlagenen Massnahmen wie die AHV-Beitragserhöhung wurden hingegen knapp abgelehnt - ebenso der Antrag der Freien Liste auf Erhöhung des AHV-Staatsbeitrags. Die Einmaleinlage reicht für die Sicherung nicht. So waren sich alle einig, dass sich der neue Landtag im Herbst nochmals mit dem Thema beschäftigten soll - nach den Wahlen.

(Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Bei der langfristigen Sicherung der AHV hat der Landtag lediglich der 100-Millionen-Franken-Einmaleinlage zugestimmt. Die anderen von der Regierung vorgeschlagenen Massnahmen wie die AHV-Beitragserhöhung wurden hingegen knapp abgelehnt - ebenso der Antrag der Freien Liste auf Erhöhung des AHV-Staatsbeitrags. Die Einmaleinlage reicht für die Sicherung nicht. So waren sich alle einig, dass sich der neue Landtag im Herbst nochmals mit dem Thema beschäftigten soll - nach den Wahlen.

Die langfristige Sicherung der AHV ist ein zentrales politisches Thema dieses Jahres. So hatte ein Gutachten von 2019 Handlungsbedarf festgestellt, weil die AHV-Reserven in 20 Jahren auf unter fünf Jahresausgaben sinken werden. Ein dreiteiliger Lösungsweg der FBP wurde schon im Vorab im Landtag abgeschossen. Gesellschaftsminister Mauro Pedrazzini schlug daraufhin eine Einmaleinlage von 100 Millionen Franken sowie eine Erhöhung des AHV-Beitragssatzes um 0,6 Prozent auf Schweizer Niveau vor - eine moderate Lösung.

Der Landtag stemmte sich jedoch gegen eine solche Mehrbelastung der Arbeitnehmer und -geber und lehnte die AHV-Beitragssatzerhöhung von 8,1 auf 8,7 Prozent ab dem 1. Januar 2024 mit 13 zu 12 Stimmen knapp ab. So stimmten insbesondere die VU und die Freie Liste geschlossen dagegen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 12 Absätze und 667 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|02.12.2020 (Aktualisiert am 02.12.20 20:21)
Fast 17 Millionen Euro für neue EU-Programmgeneration
Volksblatt Werbung