Ist es sinnvoll, 16,8 Millionen Euro in EU-Programme zu investieren, obwohl die Regierung kommendes Jahr mit einem Betriebsdefizit von über 100 Millionen Franken rechnet, fragte sich Erich Hasler (NF). (Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|02.12.2020 (Aktualisiert am 02.12.20 20:21)

Fast 17 Millionen Euro für neue EU-Programmgeneration

VADUZ - 2021 starten die EU-Programme in eine neue Runde. Die Regierung schlug vor, sich mit 16,8 Millionen Euro an fünf Projekten zu beteiligen. Nachdem die letzten Fragen vom Tisch waren, sprach sich die Mehrheit des Landtags für die Verpflichtungskredite aus.

Ist es sinnvoll, 16,8 Millionen Euro in EU-Programme zu investieren, obwohl die Regierung kommendes Jahr mit einem Betriebsdefizit von über 100 Millionen Franken rechnet, fragte sich Erich Hasler (NF). (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - 2021 starten die EU-Programme in eine neue Runde. Die Regierung schlug vor, sich mit 16,8 Millionen Euro an fünf Projekten zu beteiligen. Nachdem die letzten Fragen vom Tisch waren, sprach sich die Mehrheit des Landtags für die Verpflichtungskredite aus.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie, was die Gegenargumente waren und welche Tatsachen einen Grossteil der Abgeordneten schliesslich dazu bewegte, sich für die Beitragszahlung auszusprechen. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|02.12.2020 (Aktualisiert am 03.12.20 08:45)
Pflegefinanzierung: Alter Landtag gibt neuer Regierung Hausaufgaben