Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: VB)
Coronavirus
Liechtenstein|30.11.2020 (Aktualisiert am 30.11.20 20:00)

17 neue Coronafälle, eine weitere erkrankte Person verstorben

VADUZ - Innerhalb eines Tages wurden 17 Personen, die in Liechtenstein wohnen, positiv auf das Coronavirus getestet. Das teilte die Regierung am Montag mit. Zudem sei im Verlaufe des Wochenendes eine weitere an COVID-19 erkrankte Person verstorben.

(Foto: VB)

VADUZ - Innerhalb eines Tages wurden 17 Personen, die in Liechtenstein wohnen, positiv auf das Coronavirus getestet. Das teilte die Regierung am Montag mit. Zudem sei im Verlaufe des Wochenendes eine weitere an COVID-19 erkrankte Person verstorben.

Damit steigt die kumulierte Fallzahl seit Beginn der Pandemie auf 1270 laborbestätigte Infektionen. Davon haben 1088 Personen die Infektion überstanden. Insgesamt traten bislang 16 Todesfälle im Zusammenhang mit einer laborbestätigten COVID-19-Erkrankung auf.

Aktiv infiziert sind demnach aktuell 166 Personen, davon befanden sich Stand Sonntagabend 11 Personen im Spital. 214 Personen befanden sich in Quarantäne, weil sie im Kontakt zu einem Infizierten gestanden sind.

Durchschnittlich 16 neue Fälle pro Tag

In der Regel vergehen in Liechtenstein vom Zeitpunkt der Probenentnahme bis zum Vorliegen des Laborergebnisses nicht mehr als 24 Stunden. Wegen des hohen Arbeitsanfalls im Labor kann es jedoch zu Verzögerungen und damit zu starken Schwankungen bei den täglich gemeldeten Zahlen kommen.

Aus diesem Grund lohnt es sich, einen gleitenden Durchschnittswert zu berechnen, um eine Tendenz in der Kurve zu erkennen. Innerhalb der letzten sieben Tage wurden durchschnittlich 16,3 neue Fälle pro Tag gemeldet.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 260 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|30.11.2020 (Aktualisiert am 30.11.20 11:49)
AAA-Rating: Liechtensteins Staatsfinanzen helfen durch die Krise

VADUZ - Die internationale Ratingagentur Standard & Poor's bestätigt das liechtensteinische Rating mit der Bestnote Triple-A erneut. Zwar sei wegen der COVID-19-Pandemie mit einer deutlichen Abschwächung der Liechtensteiner Wirtschaft - insbesondere im Exportbereich - zu rechnen. Doch dank der hohen Staatsreserven und die gute Einkommenssituation sei Liechtenstein dafür gut gerüstet.

Volksblatt Werbung